Komm ich erzähle Dir eine Geschichte

Liebe Leserin, lieber Leser,

wie fangen Sie gute Erzählungen an? Was fesselt Ihre Zuhörer und Zuschauer?
Da ich die letzten Tage viel unterwegs war, konnte ich im Zug oder im Bus Life Kino Geschichten erleben.

Es wurde mit Armen und Beinen geredet. Die Zuhörer waren begeistert dabei und waren lebendig in der Geschichte. Stirnrunzeln, Ausdrücke des Staunens oder Ekels, fast die gesamte Bandbreite
möglicher Rückmeldungen an die Erzähler kamen vor, machmal sogar in einzelnen Geschichten mehrere auf einmal.

Ich erlebe teilweise Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die felsenfest behaupten niemanden faszinieren zu können. In den Pausen wiederum erzählen sie in allen VAKO Ebenen packende und faszinierende Geschichten.

Ihnen kann ich nur raten, hören Sie ruhig mal anderen zu; laut geredet wird ja im Bus oder in der Bahn immer. Beobachten Sie die Erzähler und die Zuhörer. Lernen Sie von denen, die sie sich selbst als Vorbild, Role Model nehmen wollen.

Probieren Sie aus und hören Sie sich zu.

Viel Spass und Ihnen ein schönes Wochenende.

Ihr

Ansgar Diekhöner

Verfolgen Ansgar Diekhöner:

Letzte Einträge von