Was kann ich eigentlich gut?

Liebe Leserin, lieber Leser,

immer wieder stellt sich in einem Coachingprozess die Frage, was sind denn meine besonderen Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Dabei fällt mir immer auf, es ist schwer für uns gut über uns zu reden.

Mir scheint, es gibt da eine unsichtbare Linie, die schwer zu überwinden ist.

Gegenfrage, warum denn nicht einmal positiv über sich reden, ohne dies als zu absolvierende Pflicht zu verstehen?

Es kann kulturelle Prägung sein, ein das darf ich doch nicht – im Kopf.

Es kann im Moment der Suche nach einem neuen Ziel einfach nicht zum Gesamtbild unserer Emotionen passen.

Wenn wir das irgendwie geschafft haben, kommen wunderbare Erkenntnisse zu Tage. Es verändert sich damit auch die Perspektive.

Wenn Sie nun einfach dran bleiben, kommen Sie einem eigenen Wunsch eventuell näher als auf bekannten und sicheren Wegen.

Einfach eine neue Blickrichtung wagen.

Probieren Sie es aus 🙂

 

Verfolgen Ansgar Diekhöner:

Letzte Einträge von