Das Telefon – die Visitenkarte Ihres Unternehmens

Liebe Leserin, lieber Leser,
haben Sie schon einmal in Ihrem Unternehmen angerufen?
Vielleicht schon. Und auch wenn Sie bei anderen Unternehmen anrufen, werden Sie bemerken, dass Sie sich schon beim ersten Kontakt ein Bild von dem Unternehmen machen.
Oft sind es Standards, die den positiven Eindruck bestimmen.
Hier eine kleine Checkliste:
Ton – Artikulation:

  • Konnten Sie verstehen, mit welchem Unternehmen Sie verbunden sind ?
  • Gerade bei Hotline-Nummern, die zu einzelnen Vertragsunternehmern führen, wie z.B. Garantieabwicklung für Waschmaschinen, ist es für Sie sehr vorteilhaft, dass Ihr Unternehmensname und der Name der Angestellten sehr gut zu verstehen sind!
  • Gönnen Sie sich in der Begrüßung eine Pause, schnelles Sprechen des Textes ist oft schlecht zu verstehen!

Mimik:

  • Lächeln Sie!
  • Lächeln Sie Ihre Gesprächspartner in normalen Unterhaltungen an, um positiv auf Sie zu wirken, dann tun Sie bitte dies auch am Telefon.
  • Gerade wenn es komplex wird, lächeln Sie, dann bleiben Sie professionell!

Probieren Sie es aus und erstellen Sie Ihre telefonische Visitenkarte.

Ihnen eine schöne Woche

Ihr
Ansgar Diekhöner

Verfolgen Ansgar Diekhöner:

Letzte Einträge von